Kurzkommentare – Dezember 2009

Zunächst wünsche ich ein gesundes neues Jahr!

Da ich ja bekanntlich einen kleinen Cinemaxx-Boykott gestartet habe, hielten sich meine Kinobesuche im Dezember in Grenzen. Mit 2012 testete ich ein kleineres Kino in der Nähe. Dazu kam eine Sneak im FaF in Berlin. Mit meinem Avatar-Besuch musste ich dann aus Mangel an Alternativen meinen Boykott kurz unterbrechen, der dieses Jahr sowieso etwas aufgeweicht wird – dazu liebe ich Kino einfach zu sehr. Hier die Eindrücke in Kurzform:

2012
Optisch tatsächlich ab und zu sehr beeindruckend, sonst bleibt der Film aber weit hinter Day After Tomorrow zurück. Auch ein Katastrophenfilm muss und kann inhaltlich mehr bieten. 2012 bleibt da sehr schwach. 3/10

Avatar 3D
Ähnliches Problem wie bei 2012. Optisch setzt der Film aber Maßstäbe! Brillante Animationen und atemberaubender Detailreichtum können leider nicht über die dünne Geschichte und vor allem die eindimensionalen und platten Charaktere hinwegtäuschen. Da ist teilweise Fremdschämen angesagt. Komischerweise bleibt Avatar aber dennoch ein beeindruckendes Kinoerlebnis. 7-8/10

Triff die Elisabeths
Dämliche französische Variante von Cool Runnings. Schwarze Familie fährt in den Ski-Urlaub in die Berge und stellt sich dabei sehr seltsam an. Kein dummes Klischee wird ausgelassen. Blödsinn! 2/10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: