Californication

Eigentlich wollte ich heute über eine andere Serie schreiben. Aus gegebenem Anlass ziehe ich aber eine für später vorgesehene Review vor. Heute ging durch die Medien (z.B. 1, 2), dass sich der vorwiegend aus Akte X bekannte Schauspieler David Duchovny wegen seiner Sexsucht behandeln lassen will. Diese Meldungen zauberten mir ein Lächeln auf die Lippen. Ausgerechnet Duchovny, der in seiner aktuellen Serie Californication einen Schriftsteller spielt, welcher ziemlich oft zur Krisenbewältigung der Fleischeslust frönt, hat vom oftmaligen Kopulieren die Nase voll? Da muss man sich doch um diese ausgezeichnete Serie Sorgen machen, die weit mehr ist als Sex and the City für Männer oder ein schmuddeliges Softporno.

Californication handelt also vom ehemals sehr erfolgreichen Autor Hank Moody, der nach der Trennung von seiner Frau Karen (Natascha McElhone) nur noch ein Lotterleben führt und seine Krisen mit Alkohol ertränkt bzw. mit Sexspielchen und Affären verdrängt. Meistens mit von der Partie ist Hanks Manager und Freund Charlie Runkle (Evan Handler), dessen Ehe wegen unerfüllter erotischer Fantasien kriselt. Hank zieht es aber eigentlich zu seiner Ex-Frau Karen und der Tochter Becca (Madeleine Martin) zurück. Dummerweise hat sich Karen aber mit dem konservativen Bill Lewis (Damian Young) verlobt und will sich nicht zurückerobern lassen. Hinzu kommen noch einige brisante Verstrickungen, die hier aber unerklärt bleiben sollen.

Trotz ihrer teils recht expliziten Darstellung von Sex ist die Serie weit komplexer und auch warmherziger, als der unvertraute Zapper vermuten mag. Nicht ohne Grund wurde Californication beispielsweise für den Golden Globe als beste Comedy-Serie nominiert. Ein Globe 2008 ging dann auch an Duchovny als besten Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie. Diese Einstufung als Comedy-Serie wird Californication nicht ganz gerecht. Natürlich ist die Serie sehr amüsant geschrieben, die Scherze wunderbar zynisch und derb, doch gerade auch in den ruhigen und ernsten Momenten liegen die Stärken von Californication. Die Mischung macht es mal wieder. Das Timing ist meist perfekt, was die Serie zu einem durchgängig sehr unterhaltsamen Zeitvertreib macht.

Verantwortlich für Californication zeigt sich wiederum der US-Pay-TV-Sender Showtime, der auch schon mit der provokanten Crime-Serie Dexter auffiel. Die zweite Staffel beginnt Ende September. In Deutschland lief die erste Staffel ebenfalls im Pay-TV (AXN). Nicht nur Duchovny scheint momentan ein Problem für die Fortsetzung der Dreharbeiten zur aktuellen zweiten Staffel zu sein. Anfang Ende Mai starb völlig unerwartet der 42-jährige Ehemann von McElhone, was zu einer Unterbrechung der Arbeit führte. An mangelndem Erfolg dürfte Californication momentan nicht scheitern.

Die Serie kam bisher insgesamt sehr gut an (siehe Nominierungen), dennoch gab es gerade im konservativen Amerika genügend Kritik. Schon die Eröffnungsszene (man sehe selbst) dürfte der katholischen Kirche übel aufgestoßen sein. Nicht nur die sexuelle Freizügigkeit brachte einige Aufregung, auch der laxe Umgang mit dem Thema Drogenkonsum stieß auf Gegenwehr. Zudem beschwerten sich noch die Red Hot Chili Peppers, die sich ihres Albumnamens „Californication“ beraubt fühlten. Der passt allerdings ziemlich gut zur Serie, ist er doch eine Zusammenfassung der Wörter California (Schauplatz) und Fornication (für Unzucht). Der einigermaßen gebildete erwachsene Zuschauer sollte sich von der Serie nicht gestört oder gar gefährdet sehen, sondern lieber eine sehr unterhaltsame Serie genießen, die das Leben in Hollywood ordentlich durch den Kakao zieht.

Achja, da ich sie nicht extra erwähnt habe: Zu Madeline Zima bitte bei der hirngabel vorsprechen, ich segne dann alles ab! ;o)

Advertisements

15 Antworten to “Californication”

  1. Also das hier ist auf jeden Fall auch abgesegnet. =)

  2. Da isser ja schon! Danke! Bei der Wertung stimmen wir ja auch eindeutig überein! 😉

  3. David Duchauvi – ein Werbevertrag ist schon weg, und seine Frau sagt öffentliche Termine ab: Das wird noch lustig!

  4. Öffentliche Termine? Ist „Duchauvi“ etwa öffentlich auffällig geworden? Wie darf ich mir das denn vorstellen? … Ja, das wird lustig!

  5. Zu irgendeiner Filmpreisgedönserei hat sie jedenfalls ihr Erscheinen abgesagt. Und er ist ja ohnehin noch „auf Station“, soweit ich weiß.

  6. Ist ja schon ein schöner PR-Stunt diese ganze Chose mit der „Sex-Sucht“, so passend zum anstehenden Start der zweiten Staffel… (Wobei ich grad mal schauen muss, wann die eigentlich genau anlaufen wird.)

  7. Pst:
    Als ich den Schmarrn mit der Sexsucht im Teletext gelesen habe, war mein erster Gedanke: Duchauvi, Du bist ein besch… kleiner Angeber!
    Als zweitens zuckte mir die Frage durch den Kopf, ob er vielleicht kein Rezept für blaue Pillen mehr bekommen hat.

  8. […] Ab heute Abend 22:15 Uhr laufen auf RTL 2 die Serien Californication und Dexter. In Californication spielt David Duchovny einen nicht mehr ganz so erfolgreichen Schriftsteller in der Midlife-Crisis, […]

  9. Im Leben ist David Duchauvi ein nicht mehr ganz so erfolgreicher Schauspieler in der Midlife-Crisis. Na, dann muss er sich beim Mimen nicht so anstrengen und gibt einfach sich selbst.

  10. Mal sehen, wie es in der zweiten Staffel weitergeht. Vielleicht ist da ja die Sexsucht ein Thema und DD kann wieder zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

  11. […] – 2. Season Californication geht genauso witzig weiter, wie Staffel 1 aufgehört hat. Ob Duchovny damit seine Sexsucht heilen […]

  12. Boah! Gestern habe ich es ja versucht – aber nach ca. 30 Sekunden (gefühlten hundert Jahren) sowas von schnell weggezappt: Iiiiihgitt!
    Unerträglichkeitsfaktor 100!

  13. Die erste Szene war doch witzig … naja, ich glaube, da ist jemand ganz großer Fan von David Duchovny! :mrgreen:

  14. Hey, ich find die Serie geil und das ist wenigstens noch echter Rock`n`Roll… kann mir denn einer sagen ob es eine Fortsetzung, bzw. eine 4. Staffel der Serie geben wird???

  15. Californication hat tatsächlich eine 4. Staffel bekommen, die am 10. Januar 2011 in den USA starten wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: