Doctor Who von Pro7 abgesetzt

Eigentlich wollte ich demnächst eine kleine Empfehlung für die Serie Doctor Who geben, musste heute aber lesen, dass ProSieben die Serie nach dem 9.2. und dann 6 Folgen einstellen wird.

Doctor Who ist die Fortsetzung der Kult-Science-Fiction-Serie gleichen Titels der BBC (ab 1963) im Stile von Per Anhalter durch die Galaxis. Doctor Who (ab 2005 gespielt von Christopher Eccleston) reist in einer blauen Telefonzelle mit der jungen Rose (Billie Piper) durch Raum und Zeit. Folge 1 handelte vom ersten Treffen der Beiden. In Folge zwei wohnten sie dem Untergang der Erde in 5 Mrd. Jahren bei. Schriftsteller Charles Dickens war Objekt des Interesses in Folge 3, während Folge 4 wieder in heutiger Zeit spielte und eine Invasion von Außerirdischen abgewehrt werden musste. Nach Folge 5 und 6 am nächsten Samstag ist dann wohl Schluss.

doctor_who.jpg

Mir gefiel die Storyidee, aber auch der äußerst schräge Humor der Serie. Dabei geht die Serie durchaus kritisch mit den jeweiligen Befindlichkeiten der entsprechenden Zeit um. Die Serie ist zudem spannend und liebevoll ausgestattet. Leider fand sie in Deutschland kaum Zuschauer, was wohl auch am unglücklichen Sendeplatz lag. Es ist sehr schade, das zum wiederholten Male eine vielversprechende Serie nach wenigen Folgen abgesetzt wird, aber damit muss man in Deutschland leider leben!

Update (12.02.08): Laut DWDL sucht Pro7 einen neuen Sendeplatz für die Serie. Ich bin gesapnnt!

Update (18.04.08): Die Serie läuft wieder auf Pro7 auf einem anderen Sendeplatz am Sonntag, und das mit besseren Quoten. Da nun aber die DVD schon erhältlich ist, frage ich mich, ob die wirklichen Fan die TV-Ausstrahlung noch verfolgen. Zumindest hat man durch dieses Vermarktungsdurcheinander Potential verschenkt.

Advertisements

11 Antworten to “Doctor Who von Pro7 abgesetzt”

  1. Tja, gute Serien haben bei Pro7 einfach keine Chance, beste Beispiele dafür auch One Tree Hill und Brothers&Sisters, aber naja, damit muss man sich eben abfinden und es gibt immer noch DVDs 😉

  2. Ja, so sind Sie halt, die „DEPPEN“ von PRO7!!!

    Die Ver….ung des Zuschauers wird mit solchen Entscheidungen auf die Spitze getrieben!!!!

    Siehe „ONE TREE HILL“ und „Brother & Sisters“

    Aber andere „sogenannte Private“ sind auch nicht viel besser!

    🙂 CheGuevara

  3. Ja ich finds auch schade, dass Doctor Who abgesetzt wurde. Habe eine ältere Version der Serie schon gesehen als ich noch ein Kind war. Lief damals glaube ich im Ersten. Die Serie gefällt mir aufgrund ihrer „Schrägheit“ (anders kann ichs nicht beschreiben) gemixt mit viel Fantasy. Außerdem finde ichs toll dass auch ein paar europäische Länder anfangen gute Serien und Filme zu produzieren (wobei ich die BBC-Produktionen echt super finde – die haben von guten Dokus bis Filmen echt ansprechende und unterhaltsame Sendungen).

    Naja zurück zu Doc Who:
    Ich jedenfalls habe eine email an Pro7 geschickt um mein Bedauern über die Absetzung der Serie mitzuteilen und zu fragen ob sie die Serie auf nem anderen Sendeplatz eventuell doch senden.

    Vielleicht hilft es, wenn man auf diesem Wege zumindest signalisiert, dass die Serie doch mehr Zuschauer hat, als die Hochrechnungen aus den so genannten Musterhaushalten angeben.

    Es wäre toll, wenn noch andere Leute, die die Serie gut fanden eine email schreiben. Vielleicht ändert sich ja was…

    Dale

  4. Man muß schon zugeben, dass Doctor Who ein wenig zu speziell für das deutsche Publikum ist. Denke mal, dass die Quoten wahrscheinlich nicht so großartig sind für einen Sendeplatz zur besten Vorabendzeit.

    Man muß sich nur mal daran erinnern wie es damals mit der letzten Doctor Who Inkarnation auf RTL ging. Sylvester Mc Coy war großartig und dennoch lief die Serie das letzte mal vor gefühlten 200 Jahren im deutschen TV.

    Ich liebe die Serie auch, aber denke, das Pro7 mit seiner vorsichtigen Art ausnahmsweise mal richtig liegt. Sondieren wo man die Serie besser plazieren kann. vielleicht im Zuge des Mystery Montags oder so im späteren Abendprogramm. Ein wenig mehr Werbung hätte vielleicht auch gut getan, aber wer investiert schon in ein Nischenprodukt zu viel.

    Hoffen wir das beste.

  5. Ich hab das grad mal recherchiert. Doctor Who hatte durchschnittlich einen Anteil von 6 %
    Das würde mir auch nicht reichen. Und je nachdem was man betrachtet, kommt man sogar noch auf viel geringere Quoten.

  6. @ Schonzeit

    Richtig analysiert, nur trifft Pro7 meines Erachtens schon eine Schuld. Wenn man die Serie auf so einen Sendeplatz setzt, kann man nicht ernsthaft glauben, dass sie erfolgreich wird. Da ist der späte Abend unter der Woche besser geeignet, denke ich. Mal sehen, was draus wird …

  7. man muss den Hype sehen als Verlockung, den die Serie in UK auslöste. Da wurde nach 15 Jahren Doctor Who Pause eine wahre Euphorie losgetreten. Pro 7 hat sich davon anstecken lassen.

  8. pro7 hates einfach nicht drauf – genau wie die übrigen eher minderbemittelten tv-sender in deutschland. welcher serienfan soll dmait gelockt werden? schlecht getimte werbeschnitte, werbeeinblendungen während der sendung, gerne auch mal ein wildes „hin – und her“ mit den sendeplätzen, hier und da werden serien einfach eingestellt (ja – ich habe mir die folgen ja angesehen um dann NICHT zu erfahren wie es weitergeht). manche sender zeigen auch gerne serien an verscheidenen sendeplätzen und mixen so schön die staffeln durcheinander (siehe navy cis auf sat1 oder monk auf rtl – wobei bei monk die staffeln durcheinander kamen- auf nur einem sendeplatz)

    oder um es in den worten eines eher dummen showformats von rtl auszudrücken: „ich bin ein serienfan – holt mich hier raus!“

    gruß,
    chris

  9. Leider muss ich einem anderen Kommentar wiedersprechen, denn ich finde nicht das Doctor Who für das deutsche Publikum zu speziell ist!

    Viele meiner Freunde und Bekannten haben diese Serie gesehen (sogar in englischer Sprache) und fanden sie super!

  10. […] spielen. Ein paar sollen hier noch genannt sein: Da gibt es beispielsweise Captain Jack Harkness in Doctor Who, Jack Vasser in Journeyman, Jack McFarland in Will & Grace, Dr. Jack Hodgins in Bones, Jack […]

  11. […] Laurie ist gemeint, genau der, der die Hauptrolle des Gregory House in der erfolgreichen US-Serie Dr. House spielt. Und der Mann schreibt nicht neuerdings, sondern schrieb seinen Roman schon Mitte der 90er […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: