Chuck vs. the Ü-Ei

Meine zweitliebste Serie (nach der schon besprochenen Pushing Daisies) ist momentan eine ebenfalls diese Saison gestartete Serie namens Chuck. Chuck ist eigentlich Chuck Bartowski, seines Zeichens Computerspezialist einer Reparaturabteilung (Nerd Herd) eines Elektronikfachmarktes mit dem wunderbaren Namen Buy More. Durch seltsame Zufälle bekommt Chuck (Zachary Levi) sämtliche geheime Daten von CIA und FBI in sein Gehirn eingepflanzt, während sich die Originaldaten bei einer Explosion in Luft auflösen. Damit wird dieser Normalo plötzlich interessant für viele in- und ausländische Spione und Kriminelle. Zwei Agenten der CIA und des FBI werden fortan dazu verdonnert, Chuck zu beschützen – undercover und möglichst, ohne viel Aufsehen zu erregen. Agentin Sarah Walker wird mal eben Chucks Freundin und Major John Casey bei Buy More eingestellt.

Dass diese Story ungeheuer Potential hat, merkt man spätestens nach der zweiten Folge. Für Action ist im Agentenmilieu immer gesorgt. Daneben führt der Undercoverstatus der Agenten immer wieder zu witzigen und spannenden Situationen. Chucks „Beziehung“ zu seiner neuen „Freundin“ (bezaubernd: Yvonne Strzechowski) hat sogar dramatisches Potential. Der harte Major (köstlich: Adam Baldwin) lässt einen schwarzhumorigen Spruch nach dem anderen heraus. Auch die schrägen Angestellten von Buy More und der beste Freund Morgan (Joshua Gomez) sorgen für viel Komik. Nicht zuletzt der Musikeinsatz ist wunderbar, weil er genau meinen Geschmack trifft, beispielsweise mit Musik von Cake als Thema. Interessant sind auch die Referenzen an Film, TV und Games. Hierzu kann ich den englischen Wikipedia-Artikel zu Chuck empfehlen, der eine genauere Auflistung enthält.

Chuck ist wie ein filmisches Überraschungsei – spannend, dramatisch und lustig in einem. Und Chuck wird immer besser. Fragt sich, wie die Serie den aktuellen Autorenstreik übersteht (was man sich bei fast jeder Serie fragen muss) und bleibt auch hier zu hoffen, dass ein deutscher Sender das Potential von Chuck entdeckt bzw. erkennt und Chuck ebenso in Deutschland seine Fans bekommt.

Advertisements

9 Antworten to “Chuck vs. the Ü-Ei”

  1. Ich glaube in erster Linie sollten wir bei CHUCK erstmal darauf hoffen, dass das US-Publikum endlich das Potential der Serie erkennt. Bisher sind die Quoten nämlich doch leider eher mäßig, so dass ich mir ein wenig Sorgen mache, ob die Serie auf Dauer überleben wird. Dabei ist mir das schwache oder sagen wir durchschnittliche Abschneiden dieser Serie absolut nicht erklärlich, denn die Serie hat, wie Du erwähnst, alles, was eine gute Abendserie in Sachen leichter Unterhaltung braucht. Alleine die letzte Episode von vergangener Woche war einfach richtig, richtig stark und man hat wirklich wunderbar das dramatische Potential der Serie ausgespielt.

    Auf jeden Fall „Daumen hoch“ für diese absolut verdiente Würdigung Chucks!

  2. Mmmh, das soll noch einer verstehen. Jaja, die Quoten. Habe gerade einen Artikel über „Bauer sucht Frau“ gelesen. Proletenfernsehen mit hoher Einschaltquote. Viel Gutes geht wohl auch in den USA unter. Es wäre richtig schade um Chuck.

    Ich möchte mich auch mal bei Dir entschuldigen, dass meine Artikel ab und zu wie eine Kopie Deines Blogs daherkommen. Ein bisschen Werbung für gute Serien kann aber nicht schaden. Und um mich mal selbst zu zitieren: „Hanni, Du …!“ 😀

  3. Ach Quark, das kommt mir nun überhaupt nicht so vor! Und mir ist es doch umso lieber, wenn meine Serienlieblinge an möglichst vielen Stellen gepusht werden. Nicht dass es im deutschsprachigen Raum irgendwie Auswirkungen auf den US-Erfolg haben könnte, aber man weiß ja nie, was ein bisschen Werbung so mit sich bringen kann.

    Freut mich jedenfalls sehr, dass sowohl PD und Chuck als mittlerweile nun auch das wirklich hervorragende „How I Met Your Mother“ bei dir Anklang finden konnten. Im Grunde die drei Serien, die mir derzeit am meisten am Herzen liegen. It’s le-gen-dary!

  4. Wo ich deinen neusten Eintrag so las (Der über PD) bin ich auch auf Chuck aufmerksam geworden…

    Jetzt steht zumal bei Wikipedia (die ’sicherste‘ Quelle der Welt lol), dass sich die Pro7SiebenSat.1 Media AG die Rechte gesichert hat.
    Woll’n wir’s hoffen~

  5. Dass Pro7 die Rechte hat, heißt noch nicht, dass die Serie auch zeitnah ausgestrahlt wird. Abwarten! Schön wäre eine Primetime-Ausstrahlung a la PD schon!

  6. […] – 2. Season Chuck macht mit der zweiten Staffel da weiter, wo er mit der ersten Staffel aufgehört hat – brillante, […]

  7. […] persönlich würden ja die deutschen Starttermine von Chuck und The Middleman am meisten interessieren. Zumindest Chuck ist schon in der Synchronisation, einen […]

  8. […] dem Gebiet ungeschlagen. Außerdem bin ich mal gespannt, wann ProSieben endlich die geniale Serie Chuck sendet. Der Name Abrams zieht wohl momentan doch mehr als der gute Herr […]

  9. […] McGinty Nichol, kurz „McG“, der sich als Webefilmer und Regisseur von Fernsehserien (z.B. Chuck) einen Namen machte. Von ihm stammt auch solcher Schrott wie die Neuverfilmung von „3 Engel für […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: