Kurzkritiken – Oktober 2007

Hier ein paar Kurzkritiken zu Filmen, die ich im Oktober sah:

The Contract
Ich frage mich so langsam, warum Cusack nur noch 08/15-Filmchen mit Kindergartenniveau macht. Der war doch früher mal gut! Auch dieser Streifen langweilt durch Einfallslosigkeit in allen Belangen. Klassische Einheitskost. 3/10

Jagdhunde (Sneak)
Genau solche Filme sind es, die den Leuten die Lust am Deutschen Kino versauen! Ein völlig überambitionierter Abschlussfilm, der vor der TV-Ausstrahlung nachts im ZDF noch mal in die Kinos gepuscht wird. Die ewig langen Einstellungen langweilen, anstatt Atmosphäre zu schaffen und sehen nach Füllmaterial aus, um die 90 Minuten voll zu bekommen. Die an sich guten Schauspieler (Hader etc.) sind fehlgeleitet und bieten das reinste Schmierentheater. Die Dialoge sind pseudodramatisch und lächerlich! Der Verleih sollte sich schämen! 1/10

Hwal – Der Bogen
Eine schwülstige Altherrenfantasie, die allerdings optisch recht nett in Szene gesetzt wurde. Über die einfache Geschichte mit ihrem zweifelhaften Ende braucht man gar nicht zu sprechen! Da sind wir Besseres von Kim Ki-duk gewöhnt. 3/10

Planet Terror
Großartig! 9/10
(Kritik auf kino.de)

Ratatouille
Bis auf eine etwas zu lange Exposition und einen kleinen Hänger in der Mitte ein wunderbarer, herzerwärmender Film, bei dem man ab und zu vergisst, dass es sich um eine Animation und um Ratten handelt. 9/10

Mein Führer
Hat mir beim zweiten Sehen wesentlich besser gefallen. Da ich nun wusste, welche eigentümliche Mischung aus Komödie und Drama hier serviert wird, konnte ich mehr Augenmerk auf die doch recht erstaunlichen inhaltlichen Dinge legen. Umso seltsamer muten die völlig grenzdebilen Diskussionen an, die beim Kinostart in der Öffentlichkeit stattfanden. 7/10

Ocean’s 12
Für mich der beste Teil der Trilogie! 8/10

Atonement (=Abbitte – OV-Sneak)
Mischung aus Stolz und Vorurteil und Cold Mountain, die durch ausgezeichnete Kamera und guten Score besticht. Die recht klassische Geschichte wird interessant dargeboten und am Ende noch schön sentimental. Ich glaube, der Joe Wright kann etwas. Empfehlenswerter Film! 9/10

Triff die Robinsons
Insgesamt recht kindgerecht mit eindringlicher Botschaft. Nach dem etwas zähen Anfang aber sehr einfallsreich und unterhaltsam. 7/10

Enttarnt
Die Story trägt für mich nicht den ganzen Film. Zumindest waren die Elemente nicht sonderlich spannend, wie es sich für einen Spionagethriller gehört. Auch machten die Protagonisten Fehler, die jeder logischen Erklärung entbehren, was in einem Agentenfilm natürlich nicht geht! So 4/10.

Odette Toulemonde (Sneak)
Völlig überdrehte Lovestory über eine „dumme“ Verkäuferin und einen „intellektuellen“ Schriftsteller. Man kann dem Film eigentlich nicht böse sein, einige Kritikpunkte gibt es dennoch. So wird bei aller Ausgelassenheit und Verspieltheit die Charaktertiefe vernachlässigt, so dass einige Entscheidungen bzw. Handlungen nicht nachvollziehbar sind. Wenn man zu sehr aufpasst, könnten einige Nerven zu Grunde gehen. Kitsch as Kitsch can! 5/10

The Beatles – Help!
(Preview zur DVD-Veröffentlichung)
Es ist erstaunlich, wie viele Elemente aus diesem abgedrehten, detailverliebten und ideenreichen Klamaukfilm in späteren Filmen wieder erscheinen (Charlie und die Schokoladenfabrik, Road to Guantanamo, Herr der Ringe, James Bond). Dazu gibt es natürlich noch viel Musik. Äußerst amüsanter und kurzweiliger Spaß! 8/10

Wir sagen Du, Schatz! (Sneak)
Ein Mann entführt sich eine Familie. Sehr interessanter Ansatz, der viel Platz für Gesellschaftskritik und bösen Humor bietet. Der Film ist allerdings auf DV gedreht, was einfach schlecht aussieht. Dazu kommt eine gewisse Vorhersagbarkeit, die Auflösung am Ende ist dagegen nett. 7/10

2 Antworten to “Kurzkritiken – Oktober 2007”

  1. Hi Gunter,

    mein Mitbewohner fand Jagdhunde super, aber ich glaube meine Art von Film ist das auch nicht… Ich hätte evtl. nen Job für dich bei Big Brother in Köln… Meld dich mal auf meiner e-mail…

  2. Hallo David,

    Freude über Deinen Besuch! Habe Dir auch schon gemailt.

    Ja, ich glaube, selbst dieser Film findet seine Anhänger 😉

    Grüße ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: